Fashion material Fashion Trend SS16 Inspiration

Interior Design goes Fashion

7. Oktober 2015
Me looking in an old mirror

Wisst ihr, was mich derzeit am meisten inspiriert? Inneneinrichtung! Interior Design und Fashion Design sind gar nicht so verschieden, wie man meinen mag. Interior Design Trends kommen so z.B. schon früher hier in Deutschland an, als die Fashion Trends in den Stores. Doch beide laufen in der Regel parallel. Ist im Interior gerade Minimalismus Trend, dann kommt dies auch „in Mode“. Biedermeier Möbel waren schlicht, die Kleidung der Zeit ebenso. Barock war pompös, ihre Kleidung mindestens gleichwertig. Ihr seht, wir tragen Kleidung, wie wir leben. Also liegt es dann nicht nahe, mal die Stoffregale des Interior Bereiches aufzusuchen und mal ordentlich durchzustöbern? Wer sagt denn, dass man diese Stoffe nicht für Kleidung verwenden sollte? Tragt, was euch gefällt und beschränkt euch dabei nicht auf die normalen Stoffregale, wenn es noch mehr zu entdecken gibt!

Profilbild Annika ManiaMein Schnell-Tipp für Trendspäher

Wer Inspiration sucht, dem kann ich nur empfehlen mal die ganzen Einrichtungshäuser und auch kleineren und exklusiveren Einrichtungsboutiquen aufzusuchen und euch die Kissen genaustens anzusehen. Wenn ihr meinen Post lest, wird euch auffallen, dass es ganz viele Parallelen zu ihnen aus der aktuellen Modewelt gibt. Besonders spannend finde ich das Thema immer dann, wenn ich auf Reisen bin und mich mit den Besonderheiten des Landes beschäftige. In Venedig sind goldene Verzierungen und Samtstickereien noch aus alten Zeiten als Teil ihrer Interior Kultur übrig geblieben.

Vom Interior Design inspirierte Fashion Trends, die ich liebe

Die Fashion Weeks sind ja noch im vollen Gange und ich freue mich jeden Tag über die neuen Kollektionen und die Parallelen zum Interior Design. Meine Lieblingstrends habe ich mal für euch zusammengestellt.

Samt erlebt ein Revival

Kissen aus Samt
Fashion Inspiration Velvet Samt
Samt ist in den Augen vieler spießig und alt. Dabei ist es ein edler und herrschaftlich aussehender Stoff, der eine hochwertige Note in jedes noch so einfache Outfit bringt. V.a. Valentino hat seine Kollektion (Haute Couture 2015) – so scheint es – dem Samt gewidmet. Ich bevorzuge absolut den Baumwollsamt, er lässt sich am besten und fusselfreisten vernähen und sieht am edelsten aus. Die Lichtreflexe auf ihm sind nur leicht (manche sagen „stumpf“ dazu), aber sehen dafür qualitativ hochwertiger aus – nur meine Meinung. Beim stretchigen Samt glitzert der Samt schnell, dafür sind die Farben aber kräftiger. Pannesamt ist leider gar nicht mein Fall, er ist mit einem flachgedrückten Muster gewebt.

Ich habe euch mal ein Peace aus der SS16 Kollektion von Valentino rausgesucht, dass so aussieht, als wäre aus aus den Kissenhüllen gemacht worden, die ich vor zwei Wochen in einem kleinen Laden in Venedig gefunden habe.

Samtstickerei SS16 Valentino

Üppige XXL-Fransen überall

Interior inspired Valentino SS16 - Tassels
Findet ihr nicht auch, dass dieses Valentino Kleid rechts aussieht, wie eine lebensgroße Quaste? Mein persönliches Lieblingsmitbringsel aus Venedig sind meine schönen Quasten, die ich mir in meinen aktuellen Lieblingsfarben gekauft habe. In diesem kleinen Laden, ganz versteckt in einer der vielzähligen Gassen der Inselstadt, gab es eine größere Auswahl als Posamenten und unterschiedlichen Quasten, die ich jemals gesehen habe. Gedacht sind die eigentlich nur für die Inneneinrichtung, so z.B. für Heimtextilien wie Kissen oder Tagesdecken oder als Vorhanghalter. Ich habe mir sogar so eine Vorhangkordel gekauft, die ich als Gürtel nutzen möchte. Den zeige ich euch dann mal, wenn er fertig ist 🙂

Blau weiße Pattern aus Porzellan und Keramik / Geschirr und Fließen

Blau weiße Fließen in der Villa Pisan in Italien
Kleidung wie Porzellan

Quadratisch, praktisch, gut!

Fashion like pillows
Vor allem die Oberkörper- und Schulterpartien sind hier gemeint. Zimmermann in SS16 und Valentino in Haute Couture 15/16 haben gezeigt, wie man eine Kissenhülle elegant an den Oberkörper schlingen kann. Aber auch eine runde Kissenhülle für den Brustkorb habe ich gefunden (rechtes Bild)! 😀

Volant: Mädchenträume auch außerhalb des Schlafzimmers

Volance revival in fashion
Wohin man auch schaut, eine Großzahl der Designer zeigen in ihren SS16 Kollektionen Volant, Volant und nochmals Volant. Bett-Volants dienten einst als Staubfänger, heute findet man zarte Rüschen an Tagesdecken, Hussen, Kissenhüllen, Tischdecken. Und nun sind die endlich wieder zurück auf den Laufstegen und zieren Blusen, Röcke, Hosen und Mäntel – also irgendwie alles. Ich habe noch ein Kleid von Christian Dior SS09 gefunden und muss sagen, dass das auch glatt in einem Chateau vor den Fenstern als Vorhang hängen könnte. Was meint ihr?
Dior 2009 Vorhang Kleid

Warum liegen Interior Fabrics so im Trend?

Ich liebe Interior Fabrics. Sie sind in der Regel steifer und schwerer als gewöhnliche Textilien. Sie lassen sich schön in Falten legen und halten eine Form besser durch ihre Steifigkeit. Und ihre Motive erst!!! Ich liebe Barock und unter den Interior Stoffen findet man noch ganz viele Barock-Muster mit Ornamenten, Engeln, Bauerngeschichten und Königsmustern, bestickt mit Perlen, Twist oder Samt. Ja, auch Gobelin ist noch zu kaufen. Damast wird heute fast ausschließlich für hochwertige Tischdecken benutzt – das finde ich wirklich schade, denn Damast kann sehr edel als Akzentstoff wirken. Brokat kommt langsam wieder zurück in die Textilregale, doch die größte Auswahl findet man immer noch im Interior Bereich. Interior Fabrics haben meistens keine sonderlich weiche Unterseite, aber dafür gibt es ja dann Futter Stoffe oder sonstige weiche Stoffe aus der Textilindustrie für Kleidung. Ist eh gerade mega IN, das Innenfutter kontrastreich zu zeigen. Mich stört das also überhaupt nicht überall ein Futter einzunähen. Dazu nehme ich in der Regel auch keine Futterstoffe, sondern ganz normale Textilien, Hauptsache ist, sie fühlen sich gut auf der Haut an.

Viel Freude mit den gewonnenen Eindrücken!

Read Next

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply